Die Steuerung von Programmabläufen wird durch sog. “Kontrollstrukturen” realisiert. Eine Kontrollstruktur legt bspw. die Art und Umsetzung von Verzweigungen oder Schleifen fest. Zu den wichtigsten gehören Schleifen, Verzweigungen und Sprünge. Solche Kontrollstrukturen werden durch Anweisungen realisiert, die sich in den einzelnen Programmiersprachen mehr oder weniger unterscheiden bzw. nicht vorhanden sind. Zur Visualisierung von Kontrollstrukturen verwendet man bspw. Flussdiagramme (“Ablaufdiagramme”) oder Struktogramme. Gute Zusammenfassung zu Kontrollstrukturen hier (allerdings JavaScript).

Wichtige Begriffe:

Anweisungsblock

Ein Anweisungsblock ist ein Codefragment, in dem mehrere Anweisungen zusammengefasst sind.

Kontrollstruktur 1: (Bedingte) Verzweigung

Je nach Bedingungszustand “verzweigt” sich der Programmablauf (if-else).

Kontrollstruktur 2: Schleifen

Kopfgesteuert

while-Schleife, for-Schleife

Fußgesteuert

do-while-Schleife

Kontrollstruktur 3: Fallunterscheidung

switch-case-Anweisung