Folien



(letzte Synchronisation der PDF-Präsentation: 02.03.2017)

Falls keine PDF-Präsentation zu sehen ist, klicken Sie zum Download hier: Direktdownload PDF-Präsentation

Eine Webseite anlegen

Die Sprache, mit der man einem Browser (Firefox, Opera, Internet Explorer …) “sagt”, was er wie darstellen soll, heißt HTML (Hypertext Markup Language). HTML-Dokumente sind in einer gewissen Art und Weise strukturiert (s.u.).

HTML verwendet “Tags”, die in Spitzklammern stehen und häufig Inhalte umschließen, z.B. <body>blabal</body> oder <title>titel</title>.

Ein Dokument, das so strukturiert ist und im Dateinamen die Erweiterung .html hat, kann von einem Browser als Webseite angezeigt werden. Der grundsätzliche Aufbau eines solchen Dokuments ist dieser:

HTML-Code
  <html> <head> <title>Dokumenttitel</title> </head> <body> INHALTE </body> </html>  

Alles innerhalb des <body>-Tags wird im Browser angezeigt.

Übungen

Alle Übungen finden Sie in der Materialsammlung (dort auch alle zusätzlichen Dateien wie Bilder, Klassendiagramme oder HTML-Vorlagen!).

Die aktuelle Übung können Sie hier als txt-File herunterladen.


***** Übungen: HTML - erste Webseite *****


HTML_2-1: HTML-Seite mit Inhalt anlegen

Erstellen Sie eine einfache HTML-Seite. In den Body-Bereich schreiben Sie folgenden Code:

HTML-Code
<h1>Ist es schwierig?</h1> <p>Es ist nicht schwierig.</p> <p>Im Gegenteil: Es ist einfach.</p>  

Lassen Sie sich die Seite in einem Browserfenster anzeigen.

Überlegen Sie: Was bewirken die Tags <h1> und <p>?

Wie geht HTML mit Zeilenumbrüchen um?




HTML_2-2: Fehler im HTML-Quellcode finden

Berichtigen Sie den folgenden HTML-Quellcode und lassen Sie sich das Ergebnis im Browser anzeigen.

HTML-Code
<html> <title>Dokumenttitel</title> <body> test <html>  




HTML_2-3: HTML-Seite interpretieren

Kopieren Sie den HTML-Code einer Webseite Ihrer Wahl in ein Word-Dokument. Markieren Sie die Ihnen bekannten Markups mit rot. Studieren Sie die Struktur des Dokuments.