Video-Tutorial

Für den besten Lerneffekt laden Sie sich das Szenario unter dem Video herunter und machen direkt mit.

Diese Übungen hier behandeln nur die Grundlagen der ArrayList, genau das, was in Folge 49 - ArrayList behandelt wurde: Wie legen wir eine ArrayList an, wie fügen wir Objekte hinzu, foreach-Schleife über ArrayList. Wie immer werden im Video alle Lösungen ausführlich erklärt.

Zugehöriges Greenfoot-Szenario

Dieses Szenario kann nur mit Greenfoot 3.1 oder höher geöffnet werden. Es entspricht der Ausgangssituation im Videotutorial, Sie können mit ihm die im Video gezeigten Schritte nachvollziehen und ausprobieren.

Falls Sie nur Greenfoot 3.0.x verwenden können, können Sie hier ein ZIP-Archiv mit allen Szenarien für Greenfoot 3.0.x herunterladen. Stand der Szenarien ist Februar 2017, hier wurde seither nichts mehr aktualisiert etc. _greenfoot304_szenarien_ALT.zip (~12 MB)

Download des Szenarios: greenfoot3_500_arraylist_uebungen.zip

(letzte Synchronisation des ZIP-Archivs: 02.03.2017)

Übungen

Alle Übungen finden Sie in der Materialsammlung (dort auch alle zusätzlichen Dateien wie Bilder, Klassendiagramme oder HTML-Vorlagen!).

Die aktuelle Übung können Sie hier als txt-File herunterladen.


***** Übungen: Greenfoot 3: ArrayList *****


Benutzen Sie das Szenario greenfoot3_500_arraylist_uebungen.zip, das Sie auf www.informatikzentrale.de herunterladen können (dort übrigens auch die Lösungen zu diesen Übungen).




AUFGABE 1
Klasse Mann

Der Mann ist mit seinen Kindern in der Bank. Er muss sie einsammeln und sich irgendwie merken, welche Kinder er eingesammelt hat.

a) FIELDS: Erzeugen Sie ein Attribut "kinderliste", das alle Kinder aufnehmen kann.
b) ACT-METHODE: Wenn der Mann eines der Kinder berührt, soll das Kind in der Liste gespeichert werden und von der Welt verschwinden.
b1) Schwierigere Alternative: Überprüfen Sie, ob das Kind schon in der Liste vorhanden ist; wenn ja, wird es in die Liste aufgenommen.
c) ACT-METHODE: Wenn Sie auf den Mann klicken, soll eine Liste aller vorhandenen Kinder ausgegeben werden
d) Erzeugen Sie zwei neue Methoden kindZurListeHinzufuegen(...) und listeAllerKinderAusgeben(...). Dorthin lagern Sie die entsprechenden Funktionalitäten aus, die Sie in b und c programmiert haben.




AUFGABE 2
Klasse Geldautomat

Sie können den Geldautomaten befüllen, indem Sie Geldscheine auf ihn ziehen. Der Geldautomat muss natürlich wissen, wie viele Geldscheine sich in ihm befinden, welche Seriennummern die Geldscheine haben etc.

a) FIELDS: Wir wollen alle Geldscheine, die sich im Geldautomaten befinden, in einer ArrayList speichern. Legen Sie eine ArrayList namens geldscheinliste an, in der Objekte der Klasse Geldschein gespeichert werden können.

b) METHODE GELDSCHEINHINZUFUEGEN(...): Fügen Sie in der Methode geldscheinHinzufuegen(...) alle neu auf den Geldautomaten gezogene Geldscheine dieser Liste hinzu. (Diese Methode wird in der Klasse Geldschein aufgerufen, sobald ein Geldschein auf den Automaten gezogen wird.)

c) Nach dem Hinzufügen eines neuen Geldscheins wird die Methode listeAllerGeldscheineAusgeben() aufgerufen. Das soll so aussehen:
Nr. 32131213, Wert: 500 Euro
Nr. 92813901, Wert: 500 Euro

d) Ergänzen Sie die Methode geldbestandAnzeigen(), dass etwas ausgegeben wird im Format
"8 Geldscheine im Automaten. Wert: 4520 Euro"